Startseite
  Über...
  Gästebuch

 
Freunde
   
    anderswo.ist.nirgendwo

    - mehr Freunde



http://myblog.de/alwaysbeaunicorn

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Sometimes you have to be your own hero

Heute ist der letzte Abend auf Mallorca. Die kommende Nacht werden wir abgeholt und es geht wieder nach Hause. Im Nachhinein verging die Zeit doch sehr schnell aber ich hatte trotzdem noch nie einen Urlaub in dem ich so oft lieber zu Hause gewesen wäre. Der einzige Grund ist aber mein Pferd. Mein Freund war spitze und hat mich toll abgelenkt und die Woche Zweisamkeit tat uns auch mal wieder sehr gut. Den letzten Tag konnten wir dann noch mit meiner liebsten S. und ihrem Freund verbringen, das war der perfekte Abschluss :-)

Ich freue mich jetzt aber trotzdem sehr auf zu Hause und natürlich auf mein Pferd. Außerdem habe ich ja auch zu Hause noch ein paar freie Tage. Trotzdem habe ich etwas Angst davor was sein wird, was passieren wird, wie sich alles entwickelt und ob die OP im Endeffekt wirklich das gewünschte Ziel herbeigeführt hat. Im Moment können wir nur weiter abwarten und fest die Daumen drücken. Wir haben einen langen und sehr schwierigen Weg vor uns und ich hoffe ich halte all dem Stand und kann die Kraft aufbringen, die von mir verlangt wird.
10.9.17 19:45


Dieser Moment, in dem dir die Decke auf den Kopf fällt.

Ich glaube gestern war einer der schlimmsten Tage, die ich erlebt habe. Mein Pferd steht seit Mittwoch in der Klinik und gestern habe ich eine nicht sehr rosige Diagnose erhalten. Im Endeffekt gab es nur zwei Möglichkeiten. Eine OP oder das Pferd in den Himmel schicken. Jeder Pferde- oder Tierbesitzer möchte glaube ich niemals entscheiden müssen sein Tier in den Himmel zu schicken. Das hat er nicht verdient. Zwar stehen die Chancen nicht auf gut aber es ist auch nicht hoffnungslos und die Tierärztin hat zu dieser OP geraten. Also habe ich mich natürlich FÜR diese OP entschieden. Am Montag wird er also operiert und ich kann nicht für ihn da sein, das tut mir am meisten weh.

Am Sonntag geht es nämlich für mich in den Urlaub, der natürlich auch nicht mehr stornierbar ist. Ich brauche diesen Urlaub auch einfach viel zu sehr. Ich habe so stressige Wochen hinter mir, das ich ihn mir wirklich verdient habe. Aber trotzdem werde ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge fliegen. Ich kann die Tage nach der OP sowieso nicht viel für ihn tun aber trotzdem ist man dann gerne da.

Also wird der Urlaub leider nicht so schön und erholsam wie erhofft, weil ich weiß, dass mein Kopf hier bleibt. Trotzdem werde ich versuchen es bestmöglich zu genießen :-)

 

 

Und in diesen Momenten merke ich mal wieder was für eine tolle Familie und Freunde ich habe, die mich mal wieder tatkräftig unterstützen!! Außerdem habe ich ganz wunderbare Arbeitskollegen die uns die Daumen drücken und mich so kurz vor meinem Urlaub unterstützt haben, so dass ich bei meinem Pferd sein konnte. Diese Menschen sind Gold wert. Aber jetzt bringe ich endlich meinen letzten Arbeitstag hinter mich und verabschiede mich in den Urlaub, bis bald!

1.9.17 06:50


Man braucht keine Uhr dafür um zu wissen, dass es für einige Dinge zu spät ist.

Aussortieren muss man hin und wieder nicht nur den Kleiderschrank – auch im Freundeskreis sammeln sich gelegentlich Menschen an, die es nicht in die nächste Saison schaffen. Zu eng (klammern manche), zu unbequem (ist die Wahrheit), zu weit (ist die Entfernung), zu verblasst (sind die Gemeinsamkeiten). Klar, Ausmisten tut weh, aber nur dann ist auch wieder Platz für Neues.

 

 

Ich habe das Gefühl in meinem Leben geht es gerade in die nächste Saison. Obwohl ich nicht mal sagen kann warum. Eigentlich ändert sich (noch) nichts grundlegendes und ich lebe den Alltag so weiter, wie ich es gewohnt bin. Aber trotzdem entwickelt sich jeder Mensch weiter und manchmal sind es vielleicht auch nur kleine Dinge, die Großes bewirken. Wir sind keine 20 mehr und verbringen die Wochenenden im Club oder schlagen uns die Nächste um die Ohren. Traurig aber wahr. Die Zeiten ändern sich und das ist auch gut so. Ich genieße meine Mädelsabende und freue mich auch, wenn ich mal wieder feiern gehe aber ich genieße es genauso, dass ich Abende mit meinem Freund habe und diese vielleicht auch nur mal zu Hause verbringe. Genauso genieße ich gemeinsame Unternehmungen mit meinem Freund und das gemeinsame Leben.
Aber genau das ist wahrscheinlich die nächste Saison..

 

Mein Pferd steht nachwievor an allererster Stelle. Ich könnte allen Tierärzten die Köpfe abschlagen, weil man sich auf NIEMANDEN wirklich verlassen kann. Es ist so schwer den Richtigen zu finden. Man traut diesem Menschen dann schließlich sein wertvollstes Stück an. Mit etwas Glück kommt am Donnerstag ein neuer Tierarzt vorbei, der uns vielleicht auf unserem weiteren Weg begleiten wird. Oder uns vielleicht sogar helfen wird. – Aber daran kann und will ich noch gar nicht glauben. Es ist ein sehr langer Prozess und nach bereits drei langen reitlosen Monaten bin ich sehr gespannt wohin uns das alles noch führt.

 

Und jetzt dürft ihr mir verraten wo ihr den Sommer versteckt habt????? Ich brauche dringend Sonne!
Glücklicherweise habe ich ja bald nochmal Urlaub..

22.8.17 14:10


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung