Startseite
  Über...
  Gästebuch

 
Freunde
   
    anderswo.ist.nirgendwo

    - mehr Freunde



http://myblog.de/alwaysbeaunicorn

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Und irgendwann ändern sich nicht die Dinge an sich, aber die Bedeutung die wir ihnen geben.

Ich glaube das ist wichtig. Und es ist auch sehr wichtig, dass ich das irgendwann erkannt habe. Ich nehme mir sehr viele, eigentlich alle, Dinge immer zu Herzen. Ich nehme sehr viel persönlich und bin deshalb schnell verletzt oder enttäuscht. Ich würde behaupten, dass das eine Schwäche ist. Man muss mit der Zeit lernen Dinge objektiv zu betrachten und nichts so nah an sich ran zu lassen. Deshalb ist es wichtig, dass man die Dinge irgendwann, mit etwas Abstand, neu betrachten kann. Und auf einmal ändert sich die Bedeutung.

Dinge, über die ich mir den Kopf zerbrochen habe, sind nicht mehr wichtig. Ich sehe es aus einem anderen Blickwinkel und vielleicht habe ich endlich gelernt, mehr auf mich zu achten. Ich habe darüber schon öfter geschrieben. Es war mir sehr wichtig, dass ich endlich aufhöre alle Anderen über mich zu stellen. Ich habe meine Meinung und meine Bedürfnisse hinten angestellt. Es war mir wichtiger, dass alle Anderen glücklich sind. Aber das ist nicht mehr so.

Natürlich werde ich es nach wie vor jedem bestmöglich recht machen. Aber es ist nicht wichtiger als das, was ich möchte.

Hinterher ist man immer schlauer. Hinterher weiß man immer, was man in dem Moment hätte sagen können oder müssen. Aber im Endeffekt ist es viel wichtiger, dass es irgendwann einfach keine Rolle mehr spielt. Es gab schon so viele Dinge und Momente in meinem Leben, in denen ich wirklich sauer und verletzt war. Vor allem wenn es um Lügen ging, um hinter-dem-Rücken-über-jemanden-reden oder um Situationen, in denen auf einen keine Rücksicht genommen wurde. Es war den Leuten in dem Moment auch wichtiger, dass es ihnen gut geht, und nicht mir. Aber ich möchte jetzt nicht schon wieder in einen Schreibwahn verfallen. Ich glaube ich könnte über dieses Thema und darüber, dass ich meine Einstellung darüber einfach verändert habe, Seiten füllen. Aber wir stehen jetzt so kurz vorm Wochenende, dass ich mich darauf viel lieber freuen möchte :-)

 

Wichtig ist einfach, dass es mir gut geht. Und das geht es mir im Moment. Denn ich habe endlich wieder Dinge, die mir Vorfreude bereiten.

In zwei Wochen ist eine meiner besten Freundinnen mal wieder im Norden und ich freue mich da total drauf. Denn gerade mit Freundinnen, die man so wenig sieht, lebt man sich so schnell auseinander. Ja ich finde es wichtig, dass sich trotz so Entfernungen nichts ändert. Man sieht sich wieder und alles ist wie immer. Aber ich finde man möchte auch irgendwie am Leben teilhaben. Es ist großartig, wenn man so eine Freundschaft führt, in der längere Kontaktpausen nichts ändern. Aber ich finde es eben auch wichtig, dass man sein Leben irgendwie miteinander teilt. Es kommt immer auf die Freundschaft drauf an. Aber bei meinen wirklich engen Freundinnen finde ich es wichtig irgendwie zu wissen was los ist.

Wir haben aber glücklicherweise im Moment viel Kontakt und ich freue mich einfach!

Viel wichtiger: In genau sechs Wochen fliege ich in Urlaub. Es ist so unglaublich, dass es geklappt hat. Ich freue mich wie ein Honigkuchenpferd und werde meinen Geburtstag einfach in der Sonne im Urlaub verbringen. Es ist einfach noch so unglaublich, dass es total unreal ist. Ich habe mir den Kopf darüber zerbrochen, was ich mit meinem 25. Geburtstag anstelle. Und jetzt wird es großartig!!

Alle weiteren Vorfreuden und mein Urlaub mit meinem Freund sind leider noch länger hin. Aber egal, man braucht ja immer wieder etwas zum Freuen :-)

 

Gestern habe ich meine Ausbildereignungsprüfung bestanden und damit auch (hoffentlich) die letzte Prüfung für dieses Jahr! Man soll ja niemals nie sagen, aber ich bin mit lernen, Prüfungen o.ä. wirklich erst mal durch. Da hatte ich die letzten drei Jahre (oh Schreck es sind tatsächlich fast drei Jahre) jetzt wirklich genug von. Außerdem bin ich jetzt qualifiziert genug, das reicht mir :-)

 

Ich wünsche euch allen ein angenehmes Wochenende!

19.5.17 13:10


Ihr Lieben,

 

ich habe gestern meinen zweiten Urlaub für dieses Jahr gebucht und freue mich ganz wahnsinnig!! Es sind nämlich „nur“ noch 7 Wochen bis es los geht!!! Wir werden zu dritt fliegen und wenigstens 5 Tage Urlaub machen können. (Na gut volle Tage sind es dann auch nur vier, aber egaaal.) Da es für mich und eine Freundin dann in zwei Urlaube dieses Jahr geht haben wir uns etwas günstiges raus gesucht. Ist jetzt natürlich nicht das beste Hotel, aber es wird reichen J Ich freue mich wahnsinnig!!!

Das nächste Mal werde ich es mir definitiv nicht mehr so kompliziert machen. Diese Lösung für den Geburtstag könnte besser nicht sein und ich bin so dankbar!! Der nächste „spannende“ Geburtstag ist dann ja auch erst wieder in 5 Jahren. Aber wer will das Alter dann noch feiern ;-)

 

Habt eine sonnige Restwoche und ein schönes Wochenende. Bei uns ist heute wunderbares frühlinghaftes Wetter, deshalb habe ich auch so wunderbare Laune, das soll sich nur leider mal wieder nicht bis zum Wochenende halten, wie immer..

Ich muss mich aber sowieso wieder etwas über die Bücher hängen, weil nächste Woche Donnerstag meine Ausbildereignungsprüfung statt findet. Und dafür muss ich mich dann doch noch etwas besser belesen. Dann reicht es aber auch für dieses Jahr mit irgendwelchen Prüfungen, die man planen kann.

 

Bis bald

11.5.17 12:25


Do more things that make you forget to check your phone.

Und genau darauf kommt es an. Auf die Momente in denen du vor lauter Herrlichkeit, vor lauter Wohlfühlen und vor lauter Beschäftigung gar nicht die Lust hast auf dein Telefon zu gucken. Wir gehören der Generation an, die zwar noch ohne Handy aufgewachsen ist, aber jetzt doch gar nicht mehr ohne könnte. Wie traurig. Ich schließe mich nicht aus, weil ich meine Handy brauche. Ich brauche es als Wecker, als Erreichbarkeit, als Mittel um mit meinen Freunden in Kontakt zu bleiben, als Informationsgerät oder ab und zu auch nochmal zum Telefonieren. Ich würde es nicht als lebensnotwendig bezeichnen, das wäre übertrieben, aber man ist schon ein Stück weit abhängig.

Ich bin wirklich manchmal erschrocken um die Leute um mich herum. Es gibt nämlich wirklich Leute, die einfach nur und ständig am Handy hängen. Sogar in den Momenten, in denen man es auch einfach mal weg legen könnte. In Momenten in denen man vielleicht einfach mal Zeit miteinander verbringen sollte und außerdem muss man auch nicht rund um die Uhr erreichbar sein.

Aber jeder so, wie er meint. Ich habe nur gerade am Wochenende mal wieder gemerkt wie viel wichtiger die Zeit mit wichtigen Leuten ist, wie wichtig es ist sein Leben zu genießen und wie unwichtig es ist ständig informiert zu sein. Denn die wirklich wichtigen Dinge erfährt man sowieso.

 

Kennt ihr dieses Gefühl ausgelaugt zu sein? Man ist müde vor lauter Worten und Taten. Man hat keine Lust mehr jemandem hinterher zu laufen oder ständig nur zu fragen. Irgendwie erwartet man doch auch, dass einem wichtige Dinge erzählt werden, oder nicht? Ich möchte nicht ständig hinter etwas her laufen und versuche krampfhaft zu erfahren was es Neues gibt. Ich möchte Teil von denjenigen sein, denen etwas erzählt wird. Teil vom Leben, was man teilt. Ich bin zum Beispiel gerade mal wieder sehr glücklich um die Funktion der Sprachnachrichten. Darüber kann man sich einfach doch wirklich gut auf dem Laufenden halten. Auch wenn es manchmal etwas ausartet oder unnötig wird – es hält einen miteinander in Kontakt und irgendwie hat man einfach das Gefühl etwas mitzubekommen.

 

Ich habe ja hier jetzt schon öfter über meinen Geburtstag berichtet. Und vor lauter Lustlosigkeit und dem ganzen ausgelaugt sein, bin ich auch wirklich urlaubsreif. Und weil ich euch versprochen habe euch über den weiteren Verlauf zu informieren, halte ich euch hiermit auf dem Laufenden. Ich hatte jetzt wirklich einige Spekulationen und habe hin und her überlegt. Ich wollte in Urlaub, wollte nichts machen, wollte einfach nur meine Familie bei mir haben, wollte diesen Tag besonders erleben. Im Endeffekt habe ich einfach die besten Freunde der Welt! Ich werde nämlich jetzt doch über meinen Geburtstag in den Urlaub fliegen. Entweder mit einer oder vielleicht auch mit zwei Freundinnen. Ich bin gespannt, diese Woche wird auf jeden Fall gebucht. Und obwohl ich mich eigentlich gerade damit abgefunden hatte da einfach kein „so großes Ding“ draus zu machen, wird es eben jetzt ein Mädelsurlaub. Ich freue mich!!

Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe.

Dieser Spruch passt mal wieder, wie in so vielen Situationen, perfekt. Zu Anderen aber vor allem auch zu mir. Denn manchmal muss man einfach seine Wege finden und sich nicht von irgendwelchen Gründen aufhalten lassen. Ich bin finanziell im Moment wirklich nicht super ausgestattet aber ich arbeite viel und verdiene und kann mir mein Leben, was ich führe, leisten. Ohne Luxus. Wobei ein Pferd eben auch ein finanzielles Luxus-Haustier ist. Auf diesen Luxus will ich aber natürlich nicht verzichten. ;-) Aber trotzdem muss man sein Leben leben. Man kann nicht einfach nur von Tag zu Tag leben sondern ich brauche Ziele. Man sagt ja nicht zum Spaß Vorfreude ist die schönste Freude. Also habe auch ich alle Gründe einfach hinten angestellt und Wege gefunden. Schließlich lebt man doch quasi für seinen Urlaub. Und außerdem lebt man nur einmal! Wer lebt schon für die Arbeit. Die Leute tun mir wirklich Leid. Sicherlich sollte man Spaß an seiner Arbeit haben und sich nicht hin quälen müssen.. aber ich habe für mich entschieden. Und ich habe mich für einen Urlaub entschieden und dafür dieses Jahr zu einem Schöneren zu machen. Ich fliege ja zwar auch mit meinem Freund weg aber man lebt eben nur einmal und sollte es genießen!

 

Heute habe ich mein Pferd übrigens genau 7 Jahre! Ich erinnere mich noch genau an die schwierige Entscheidung und an den Abholtag. Auch wenn wir inzwischen sehr viele Höhen und Tiefen hinter uns haben und ich mit Sicherheit schon einige Male an meine Grenzen gekommen bin – ich würde diese Entscheidung niemals rückgängig machen und bin einfach nur glücklich ihn an meiner Seite zu haben.

8.5.17 12:01


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung