Startseite
  Über...

 
Freunde
   
    anderswo.ist.nirgendwo

    - mehr Freunde



http://myblog.de/alwaysbeaunicorn

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Be someones sunday, not saturday night.

Manchmal hasse ich mich dafür, dass ich mir Dinge viel zu sehr zu Herzen nehme. Ich würde alles gerne etwas gleichgültiger sehen können. Aber ich bin wahrscheinlich einfach so gemacht. Ich lege großen Wert auf Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit. Umso weniger kann ich es leider, wenn jemand nicht ehrlich ist. Und sowas nehme ich direkt persönlich. Was vielleicht gut ist... aber man sollte auch nicht alles zu persönlich nehmen. Warum nicht einfach immer ehrlich zueinander sein und Dinge direkt ansprechen, die einen stören?
Ich habe mich dieses Jahr über selber verändert und genau an diesen Dingen gearbeitet. Ich versuche eigentlich immer alles anzusprechen und direkt zu sagen was mich stört. Das macht einem vieles einfacher. Aber wenn es jemandem nicht mal auffällt, dass man jemanden verletzt, dann kann man demjenigen wohl auch nicht helfen.

Aber ich schweife ab. Mir geht es gut aber ich habe einfach zu viel Zeit alleine. Merke: Keinen Urlaub nehmen wenn sonst fast alle arbeiten und jeder eigene Dinge auf dem Zettel hat, niemand aber dich auf dem Zettel hat. Dieses Alleinesein ist einfach nichts für mich, das stelle ich immer wieder fest.
Mir tut es einfach nicht gut zu viel nachzudenken, das weiß ich ja. Aber nochmal: Mir geht es gut, ich bin aber auch unglaublich froh wenn dieses Jahr zu Ende ist. Wenn ich darauf zurück blicke war es nämlich kein gutes Jahr - na gut es war natürlich auch nicht alles schlecht. Aber vielleicht werde ich meinen persönlichen Jahresrückblick ja noch mit euch teilen.

Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr, wir lesen uns 2018.
XOXO

28.12.17 20:12


Wir leben schon in komischen Zeiten:
Telefone ohne Tastatur,
Lampen ohne Strom,
Türen ohne Klinke,
Menschen ohne Hirn,
Beziehungen ohne Gefühle,
Worte ohne Sinn.


In diesem Sinne: Eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünsche ich allen meinen lieben Mitlesern.
Ich hoffe ihr habt einen stressfreieren Dezember als ich und könnt die Vorweihnachtszeit mehr genießen. Ich hetzte von Termin zu Termin zu Verabredung zu Termin. Und nebenbei soll man diese Zeit genießen und jede Menge Geschenke besorgen. Warum sind auch zusätzlich im Dezember so viele Geburtstage in meiner Familie? Es ist wirklich anstrengend. Nebenbei versuche ich es noch mehr oder weniger regelmäßig zum Sport zu schaffen und mein Pferd möchte auch nicht zu kurz kommen. Mein Freund steht mal wieder hinten an, der Arme. Heute Abend haben wir uns ganz fest vorgenommen einen gemeinsamen Abend zu verbringen. Kein Sport und kein Pferd und mein schlechtes Gewissen meldet sich jetzt schon. Wegen einem kleinen Tag.. das ist nicht normal. Aber bald ist Weihnachten und mit Weihnachten legt sich endlich der Stress und ich habe sogar ein paar freie Tage. Also durchhalten und bis bald!
PS: Diese Woche habe ich meinen ersten Urlaub für nächstes Jahr gebucht. Im März geht es für ein Wochenende mit meinem Freund nach Venedig, ich freue mich!!
14.12.17 11:43


Ich weiß im Moment mal wieder nicht wo mir der Kopf steht.
Seit meinem Urlaub habe ich es also tatsächlich noch nicht geschafft mich mal wieder zu melden. Der Urlaub war super herrlich und ich genieße das Land, das Meer und die Ruhe und Entspannung immer wieder zu gerne. Leider weiß ich noch nicht wann es das nächste Mal einen so angenehmen Urlaub geben wird..

Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Es ist jede Menge passiert, vor allem bei meiner Arbeit. Die Situation verändert sich, unsere Abteilung verändert sich und ich bin sehr gespannt aufs kommende Jahr. Eigentlich hatte ich mir irgendwie andere Pläne gesetzt aber jetzt kommt auf einmal so viel zusammen, dass ich dafür mal wieder keinen Kopf habe. Ich bin fast etwas froh wenn dieses Jahr zu Ende ist und ich in ein neues Jahr starten kann… Dieses Jahr war einfach nicht meins.

Und das auch im finanziellen Sinne. Die OP von meinem Pferd hat mir natürlich einen Strich durch die Rechnung gemacht und deshalb weiß ich auch noch nicht wie nächstes Jahr wohl wird. Ich bin zwar langsam wieder etwas aus meinem Loch rausgekrochen aber trotzdem wird es wohl nichts mit einem Urlaub mit meinem Freund. Vielleicht muss man sich damit auch mal abfinden aber vielleicht will ich das auch gar nicht.
Auf jeden Fall habe ich zu meinem Geburtstag ja zwei „Reisen“ bekommen. Ich hoffe, dass das beides 2018 klappt. Einmal geht es für ein Wochenende nach München und die zweite Reise geht ins wundervolle Paris und ins Disneyland. Das wäre ja wenigstens eine kleine Entschädigung.Aber wer weiß vielleicht ergibt sich ja noch was anderes.

Meinem Pferd geht es deutlich besser. Er ist jetzt bereits seit 1,5 Wochen wieder mit den anderen Pferden tagsüber auf der Weide und erfreut sich des Lebens. Ich habe seitdem leider mal wieder viel zu wenig Zeit und er durfte größtenteils seine freie Zeit genießen. Aber auch das schadet uns beiden nicht. Wir haben alle Zeit der Welt und gehen es langsam an und freuen uns darüber, dass die OP etwas gebracht hat.

Letztes Wochenende war ich dann endlich mal wieder in Köln und hatte ein sehr schönes Wochenende. Was natürlich mal wieder viel zu schnell vorbei war ;-) Aber manchmal tut es mir richtig gut mal aus meinem Alltag rauszukommen.

Jetzt freue ich mich auf die Weihnachtszeit und bin sehr gespannt wie die nächsten Wochen und Monate werden.. wie eigentlich immer ist der Dezember voller lauter Terminen, Vorhaben, Weihnachtsfeiern, Geburtstagen..Aber jetzt bin ich auch schon wieder weg, mein Tisch ist voller Arbeit, die gerne erledigt werden möchte. Bis bald
22.11.17 12:51


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung