Startseite
  Über...

 
Freunde
   
    anderswo.ist.nirgendwo

    - mehr Freunde



https://myblog.de/alwaysbeaunicorn

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ich habe mir fest vorgenommen mich hier wenigstens einmal im Monat zu melden, also nutze ich doch den Monatsanfang mal für ein Update. Mein Jahr 2018 startet nach wie vor einfach nur negativ und ich war fast den ganzen Februar krank. Das erste Mal war ich die letzte Januar Woche krankgeschrieben, dann immer mal wieder und zwischendurch war ich bei der Arbeit, letzte Woche war ich komplett zu Hause und seit dieser Woche bin ich wieder arbeiten, trotzdem immer noch nicht ganz fit. Die Erkältung, die hier rum geht, ist wirklich ziemlich hartnäckig. Langsam bin ich aber wirklich nur noch genervt, weil ich endlich wieder fit sein möchte. Hoffentlich wird’s bald..
Mein März wird hoffentlich positiver, denn am 23.03. fliegen wir ja für das Wochenende nach Venedig und ich freue mich schon total drauf. Rauskommen, eine neue Stadt entdecken und mal wieder etwas Zeit zu zweit. Sonst wird der März eher unspektakulär, viel vor habe ich nicht außer dass Ende März dann noch Ostern ist.
Ende April habe ich dann leider erst Urlaub, bis dahin ist es noch so ewig hin.. und davon mal abgesehen wird das leider nicht mal richtiger Urlaub, weil ich mit meinem Freund zusammen meine Eltern vertrete und wir uns um die Firma kümmern. Aber gut, verdient haben sie es sich.
Also alles unspektakulär bei mir und es gibt immer noch keine Aussichten darauf, dass dieses Jahr toll wird.
Bis dann :-)
1.3.18 08:10


Always remember you're someone's reason to smile.

Etwas besser gelaunt startet nun endlich der Februar, den Januar kann ich wirklich streichen. Im April gibt es ein neues Auto und auch wenn das eine finanzielle Herausforderung ist, ist es die bessere Entscheidung. Mein Freund hat endlich mit dem Führerschein angefangen, so dass das neue Auto dann wohl unser erstes Gemeinsames wird.

Leider bin ich jetzt seit über einer Woche krank zu Hause. Bzw. letzte Woche nur drei Tage, Donnerstag und Freitag war ich arbeiten aber das war wohl zu früh, denn ab Freitag lag ich wieder flach. Also bin ich bis einschließlich heute wieder zu Hause und werde morgen voraussichtlich wieder arbeiten gehen. Es geht mir zum Glück nicht so schlecht, dass ich nur rumliegen muss also konnte ich in den Tagen zu Hause schon jede Menge erledigen. Wirklich fit bin ich immer noch nicht und langsam nervt es wirklich!

Die nächsten Tage sind dann mal wieder ziemlich ausgebucht, ich bin das ganze Wochenende über verabredet und am Sonntag wird der 90. Geburtstag!!! von meinem Opa nachgefeiert. Gleichzeitig ist auch meine beste Freundin aus Köln zu Besuch, ich muss es unbedingt schaffen sie an diesem Wochenende auch noch irgendwann zu sehen!

Im März geht es nach Venedig und ich freue mich schon total auf das Wochenende mit meinem Freund. Es wird sicher schön dort werden und wir machen endlich mal wieder einen schönen Städtetrip. Leider gibt es in meinem weiteren Urlaubsplan nicht viel zu berichten. Außer das Wochenende in München im JUNI! ist leider nichts weiter geplant. Vielleicht finde ich noch eine Freundin, die dieses Jahr ein paar Tage mit mir in die Sonne fliegt. Nur leider wollen die meisten natürlich nur mit ihrem Freund weg. Aber da ich und mein Freund wohl keinen richtigen Sommerurlaub schaffen werden, hoffe ich noch auf ein Wunder. Wer weiß.

Bis bald!

7.2.18 09:48


Lerne, Dinge nicht persönlich zu nehmen. Nichts, was andere Menschen tun, ist wegen dir.

Es ist wegen Ihnen selbst.

Puh dieses Jahr startet mal wieder nicht so toll. Ich war tatsächlich erst einmal wirklich beim Sport. Dafür bin ich schon ein paar Mal geritten. Aber ich war auch immerhin bei der Krankengymnastik, ich habe nämlich endlich mal wieder ein Rezept bekommen. Durch meine ganzen Problematiken mit meiner Hüfte oder meinem Rücken war es auch mal wieder nötig.
Leider bin ich jetzt seit fast zwei Wochen fleißig am Autos suchen, denn mein Alter macht mal wieder ein paar Probleme und irgendwann muss man wohl doch mal ein Neues anschaffen. Leichter gesagt als getan aber jetzt haben wir ein ganz gutes Angebot über einen kleinen Renner bekommen. Das ist natürlich eine ziemliche finanzielle Niederlage, weil es bei mir finanziell ja sowieso gerade nicht rosig aussieht. Aber wenn nicht jetzt, wann dann? Irgendwann muss ich investieren um hoffentlich ein paar lange Jahre was von dem neuen Auto zu haben. Trotzdem nicht gerade der Jahresstart, den ich mir gewünscht habe.
Viel mehr gibt es aus meinem Leben nicht zu berichten. Ich habe mal wieder viel zu wenig Zeit für die Dinge, die ich so auf dem Zettel habe. Aber trotzdem versuche ich das Beste daraus zu machen. Dieses Wochenende treffe ich mich zum Beispiel endlich mal wieder mit zwei sehr guten Freundinnen von mir zum Mädelsabend, der Letzte ist schon viel zu lange her.
Letztes Wochenende hatten wir einen so netten Abend mit netten Freunden, dass wir uns fest vorgenommen haben, öfter etwas in der Konstellation zu machen. Aber das mit den gemeinsamen Terminen ist ja immer so eine Sache ;-)
Ich wollte eigentlich Anfang des Jahres einen tollen Jahresplan rausbringen, mit Dingen die für dieses Jahr geplant sind. Immer etwas haben worauf ich mich freuen kann und immer etwas haben worauf man hinsteuert. Aber irgendwie bin ich im Moment noch ziemlich planlos.
Planlos geht der Plan los
Im März geht es ja eigentlich für ein Wochenende nach Venedig, aber der Autokauf macht es uns jetzt leider gar nicht mehr so einfach.
Im April sind meine Eltern für eine Woche im Urlaub und ich werde gemeinsam mit meinem Freund eine Woche lang die Vertretung der Firma übernehmen, mal sehen was das wird.
Im Juni geht es für ein Wochenende nach München, da treffe ich mich mit meiner besten Freundin um mein Geburtstagsgeschenk einzulösen.
Ähm ja, ganz großartiger Jahresplan – sagte ich ja bereits.
Traurig aber wahr: Ich habe meine beste Freundin dann tatsächlich fast ein Jahr nicht gesehen, na gut es sind dann im Juni 11 Monate, was ziemlich traurig ist. Denn normalerweise haben wir es deutlich regelmäßiger geschafft. ☹
Aber so ist das leider bei Long-Distance-Freundschaften. Sie hat einen neuen Freund, den ich dafür nicht beschuldigen will, der aber sicherlich auch ein Grund ist. Ich habe leider jetzt seit September einen ziemlichen finanziellen Engpass. Da war nämlich die OP von meinem Pferd. Also haben wir es einfach beide einfach nicht hinbekommen. Trotzdem kann es nicht sein, dass wir 11 Monate warten müssen bis wir uns wieder sehen. Hoffentlich entwickeln wir noch einen Notfall-Plan.
Glücklicherweise ist es bei meiner anderen Long-Distance-Freundschaft (was für ein tolles Wort habe ich da entdeckt) etwas einfacher, denn ihre Familie wohnt hier und deshalb ist es viel einfach uns öfter zu sehen. Wir haben uns gerade nach Weihnachten wieder gesehen und im Februar besucht sie uns wahrscheinlich schon wieder. :-)
Vielleicht gibt es ja doch bald mal spannendere News aus meinem Leben zu berichten, wer weiß. Im Moment arbeite ich viel, oh Wunder, und habe in meiner Freizeit kaum Zeit für andere Dinge außer HAUSHALT, Pferd und Sport. Und vielleicht habe ich ja bald doch noch mehr Ereignisse, auf die ich mich freuen kann.

Sodele, bis dahin, X
16.1.18 13:13


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter] s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung